Chronik der Musikschule

Für den Aufbau einer Musikschule berief der Kulturausschuss der Stadtgemeinde im Jahre 1948 Dr. Erich Marckhl nach Kapfenberg. Er schuf eine Modellmusikschule, die zum Vorbild für viele weitere steirische Einrichtungen dieser Art wurde. In den ersten Jahren ihres Bestehens fand der Unterricht in einer Baracke statt. Die Schülerzahl überstieg aber bald die Kapazität dieses Raumes und 1952 wurde die ehemalige Konsumhalle in der Friedrich Böhler-Straße zur Musikschule umgebaut.
Prof. Max Heider, der 1953 die Leitung der Musikschule übernahm, war ein anerkannter Dirigent und widmete sich auch dem Aufbau des Orchesters, das er zu einem beachtenswerten Klangkörper formen konnte.

Von 1970 bis Ende Sept.1995 stand MMag. Günther Theil der Musikschule und dem Orchester vor. Er setzte bedeutende Akzente im Kulturleben der Stadt und erwarb sich große Verdienste mit dem Aufbau eines durchdachten Abonnementwesens.

Mag. Roland Hollik war von 1.Okt.1995 bis 2007 Leiter beider Institutionen,  er erweiterte das Unterrichtsprogramm und übernahm die Leitung der Bigband Kapfenberg.

1996 erwarb die Stadtgemeinde das Musikschulgebäude von der Firma Böhler und stellte ausreichende Finanzmittel zur Renovierung des Hauses zur Verfügung.

1998 wurde der Musikschule Kapfenberg im Zuge des neu geschaffenen Statutes für Steirische Musikschulen das Öffentlichkeitsrecht zugesprochen.

Seit 2008 leitet Mag. Helmut Traxler-Turner die Musikschule sowie das Symphonische Orchester Kapfenberg und das „collegium vocale kapfenberg“
Derzeit werden rund 800 Musikschülerinnen und Musikschüler von 29 Musikpädagoginnen und Musikpädagogen unterrichtet.

Kontakt

Musikschule Kapfenberg

Friedrich-Böhler-Straße 9
8605 Kapfenberg
Telefon +43 (0)3862 22501-1619
E-Mail musikschule@kapfenberg.gv.at